Brenner 8P rev5 (www.sprut.de) sehr guter PIC Programmer

Folgen & Liken:



Hier eine Hilfestellung mit meinen Erfahrungen beim bau des Brenner8P rev5 von sprut.de

Quelle: http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/brenner8/index.htm#b8p

ihr sollte auf jedenfall auf die Original Page www.sprut.de vorbei schauen, dort ist alles Super erklärt.

Also Stückliste:

Part     Value			Reichelt	Conrad
======================================================

C1       220nF                 Z5U-5 220n
C2, C3   22p                   Kerko 22p
C4       10µF                  rad10/100
C5       47µF                  rad47/35
C6, C7   1nF                   X7R-2,5 1,0n
C8       100nF                 Z5U-5 100n
C9       100nF                 Z5U-5 100n
C10      100nF                 Z5U-2,5 100n
D1, D2   BAT43                 BAT 43
D3       BZX97-3,3             ZF 3,3
D4       BAT43                 BAT 43
IC1      PIC18F2550SP          PIC18F2550-I/SP
	 28-polige IC-Fassung  GS 28P-S
IC2      40-poliger Testsockel
JP1      Jumper                Jumper 2,54 RT
L1       680µH                 SMCC 680µ
L2       10µH                  SMCC 10µ
LED1     grün                  LED5mm2MAgn
LED2     gelb                  LED5mm2MAge
LSP1     Lötstift
LSP2     Lötstift
LSP3     Lötstift
Q1       20 MHz                20,0000-HC49U-S
Q2, Q3   BC338-25              BC338-25
Q4       BC328-25              BC328-25
Q5       BC338-25              BC338-25
Q6, Q7   BC328-25              BC328-25
Q8       BF959                 BF959
R1       1k                    1/4W 1K
R2, R3   10k                   1/4W 10K
R4       4k7                   1/4W 4,7K
R5       2k2                   1/4W 2,2K
R6, R7   10k                   1/4W 10K
R8       100k                  1/4W 100K
R9..R11  10k                   1/4W 10K
R12      100k                  1/4W 100K
R13      10k                   1/4W 10K
R14      100                   1/4W 100
R15      1 k                   1/4W 1K
R16      330                   1/4W 330
R17, R18 10k                   1/4W 10K
R19      100                   1/4W 100
SV1      ICSP                  BL 1X10G 2,54
X2       USB-B-H               USB BW 

Der BF959 (Q8) ist schwer zu bekommen denn sie werden seit 2006
 nicht mehr hergestellt. Ich habe bei mir einen BF199 verbaut.
Beim (IC2) 40-poliger Testsockel solltet ihr drauf achten das
der Steg in der Mitte nicht zu groß ist sonnst passen die Kleinen
 Mikrocontroller nicht hinein.
Hier zu groß:

Die Ätzvorlagen gibt es bei www.sprut.de als Eagle vorlagen:
Klick Download.
Ist eure Platine fertig geätzt geht es ans Bohren, ich habe
erst einmal einen 0.8 MM Bohrer genommen und alle löcher gebohrt.
Die Bohrlöcher vom 40 Pin Testsockel, Stifte, ISP, Jumper ...
sind etwas größer für diese habe ich nachträglich mit einem
1mm Bohrer nach gebohrt.

Bestückungsplan:
http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/brenner8/b8p5_bst.gif

Handbuch zum Brenner (4.12.10):
http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/brenner8/b8_handbuch.pdf

Fertig Bestückt schaut das ganze so aus:

Brenner9p rev5 oben
Unterseite Brenner 8 P rev5 :
brenner 8p rev5 lötseite

Die Platinen habe ich noch mit Plastikspray (Plastik 70) versiegelt Leiterseite.

Das Konfigurieren und Einzustellen des Brenners beim ersten mal benutzen so wie das einrichten der Software ist etwas Kompliziert und würde zu lange dauern um euch das hier zu erklären. Deshalb schaut euch das Handbuch an dort steht alles drinn ^^.

Nur so viel ist zu sagen, unbedingt zuerst den Bootloader drauf brennen dazu braucht ihr schon ein fertigen brenner der dies auch richtig kann z.B. spruts brenner5. ihr könnt auch gerne mich anfragen dann würde ich das für euch machen oder ihr findet jemand anders.

Hier noch kurz der gesamte Aufbau im Kurzform Kopie von www.sprut.de

Aufbau:

  1. Brenner8 nach Stromlaufplan zusammenbauen.
  2. Brennprogramm US-Burn mit dem USB-Treiber herunterladen.
  3. Bootloader (bootloader_1_0.hex) mit einem anderen Brenner in den Steuerpic (PIC18F2550) brennen.
  4. Steuerpic einsetzen, Jumper offen lassen
  5. Brenner mit einem USB-Kabel an den Windows-PC anschließen.
  6. Nach Aufforderung durch Windows den USB-Treiber installieren (siehe Handbuch)
  7. US-Burn starten
  8. Mit Hilfe von US-Burn die aktuelle Firmware in den Brenner laden.
  9. Vpp-Kalibrierung durchführen (siehe Handbuch)
  10. Erfolg haben.

Endlich habt ihr alles Eingestellt und Kalibriert nun kann es los gehen mit euren Mikrocontroller Projekten.

3 Gedanken zu „Brenner 8P rev5 (www.sprut.de) sehr guter PIC Programmer“

  1. Hallo,
    haben Sie in Ihrem Archiv noch die Software für USBurn.
    Ich habe nochden Brenner 8-P, doch leider keine Brennersoftware mehr.
    MFG Karl-Heinz Bury

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend