Ätzgerät selber bauen.

Folgen & Liken:



Hier möchte ich euch zeigen wie ihr ein Ätzgerät schnell und relativ einfach, vor allem aber Kostengünstig selber bauen könnt.  Dazu braucht ihr Glas, Spezial Kleber, ein Heizelement , Aquariumpumpe und noch ein paar kleine Dinge.
Alles beschreibe ich hier:

(Volumen für 0,5 l Ätzlösung)

Für Leiterplatten im Europaformat (100mm x 160 mm)

Benötigte Teile:

Glasplatten (5mm stärke  3mm soll auch gehen)
Glasschneider
Sanitärsilikon (Essigvernetzt) für Glasabdichtung
Heizelement (Aquarium Heizung sollte mindestens 50° erzielen manche Heizstäbe kann man modden z.B. Bimetall umgehen)
Membran-Luftpumpe (Aquarium Luftpumpe.)
Rücklaufstopp (Ventil) (Aquaristik verhindert das Säure in die Pumpe gelangt)
Air Curtain (Porösen Schlauch Luft Verteilung im Ätzgerät oder selber Bauen)
Latexschlach (verbindet Pumpe mit Ventil und Porösen schlauch)
Thermometer (Optional) (Temperatur zu kontrollieren und das Heizelement einzustellen)

Nun geht’s los hier verlinke ich ein Wunderbares Tutorial dafür, deshalb ist meines lange nicht so ausführlich. Ätzgerät Klick

Nehmt euch die Glasplatten zur Hand und schneidet sie zurecht:

Seitenteile: 2x Glasplatte a 5 mm(Stärke) x220 mm (Höhe) x 55 mm (Tiefe)
Vordere/Rückseiten: 2x Glasplatte a 5 mm(Stärke) x210 mm (Breite) x 220 mm (Höhe)
Fußplatte: 1x Glasplatte a 5 mm(Stärke) x220 mm (210 mm + 10 mm (Breite + Überhang)) x 55 mm (Tiefe)

Damit die Bruchkanten glatt werden kann man etwas Wasser auf die Stelle geben wo man schneiden möchte. Es gibt auch Special Öl.
Nun die Bruchkanten noch etwas entgraten (z.B. Schleifstein)
Jetzt kann es auch schon losgehen mit dem Kleben nehmt euch eure Klebepistole und fügt die Sanitärsilikon Tube hinzu. Wicht eure Glasplatten noch einmal ab wenn nötig auch Fettflecken wegmachen. Legt die Fußplatte vor euch diese ist 55mm tief 25 mm auseinander sollen die beiden Vor und Rückseite voneinander ab sein schaut euch euren Heitzstab nochmals an er muss mindestens gerade so in den Zwischenraum passen. Nun die Rückseite nicht direkt in der Mitte aber auch nicht zu weit am Rand auf die Fußplatte kleben (Dicke Wurst auf die Rückseite) nun nicht zu Doll andrücken 1 mm sollte unter dem Glas noch Silikon sein. Legt euch 2 Steine oder etwas was die erste Platte halten kann zu Recht denn Silikon trocknet langsam. Jetzt würde ich 12 Stunden mindestens warten.

Nun nehmt euch die Vorderseite und setzt sie mit einem 25mm abstand (sollte euer Heitzstab etwas dicker sein nehmt ein etwas größeren Abstand aber nicht viel sonnst braucht ihr zu viel Säuere, das wird teuer und die Hitze schwindet) zur Rückseite auf die Fußplatte und klebt sie wie die Rückseite fest). Nun wieder steine vorlegen oder etwas anderes damit sie nicht verrutscht. Wartet wieder 12 Stunden oder wenigstens so lange bis es fest ist. Nehmt euch nun die Seitenteile vor

und klebt sie an der Seite der Rück und Vorderseite an sowie auf dem Fuß. Nehmt ruhig etwas mehr Silikon Hauptsache es wird dicht.
Sollte es nicht sehr schön aussehen keine Panik meins schaut auch nicht so gut aus wie das Oben. Nun ist schon mal die Küvette fertig.
Nun die Elektronik und die Belüftung. Nehmen wir zuerst ein Stück Plastik schneidet es so groß das es auf der Küvette liegt, und bohrt 2 Löcher hinein eines so groß das der Latexschlauch hindurchpasst und einmal so groß das euer Heitzstab festen halt hat und nicht ins Gefäß fällt. Der Latexschlauch: Ich habe mir einen Latexschlach gekauft (Latex wird nicht zerfressen) und dort am Ende so lang wie die Küvette ist Löcher reingepixt desto feiner und desto mehr umso besser. Meine Löcher sind recht groß und leider funktionieren nicht alle. Ich habe gelesen das Leder Nadeln sehr gut sind (3 angeschliffene Spitzen). Solltet ihr das Professioneller haben wollen kauft euch ein Poroäsenschlauch (z.B. klick) Verlegt diesen nun auf dem Grund der Küvette. Ich habe einfach den Schlauch an 3 dünneren Glasstücken befestiget (Angelsehne) und abgesenkt funktioniert. Nun noch euren Heitzstab hinein und durch eure Halterung gesteckt fertig.  Optional am Rand noch ein Thermometer befestigen damit ihr die 45-55 Grad ablesen könnt die die Säure benötigt. Um eure Platinen zu befestigen schaut euch in der Quelle die Ausführliche Anleitung an oder Nehmt euch Plexiglas oder plastikstreifen baut oben wie einen Henkel damit der Plexiglas streifen ans Gerät reingehängt werden kann und Klebt eure Platine mit Heißkleber unten fest dies funktioniert nur bei einseitigen Platinen.

Quelle: http://www.rn-wissen.de/index.php/%C3%84tzger%C3%A4t_Bauanleitung
bessere Halterung
UV Belichtungsgerät

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend