Terrarium Umbau / Karnivoren Terrarium

Folgen & Liken:



So 2ter Versuch. Nachdem das erste einrichten und umbauen des Terrariums nicht 100% gelungen ist habe ich mich nun nocheinmal richtig mit dem Thema Karnivoren beschäftigt.

Das wichtiste zu erst. Die meisten Karnivoren hält man lieber auf dem Balkon oder im Garten und nicht im Terra leider. Richtige Fachleute sagen es gibt nur 2 Gattungen die in ein Terrarium gehören. Zum einen sind das die Nepenthes und wer etwas mehr erfahrung hat kann auch noch die Heliamphora. Allerdings gibt es auch ein paar Sonnentau Arten die im Terra gehalten werden können.

Welche von diesen Gattungen ihr dann in euer Terrarium halten wollt hängt drauf ab was ihr für ein Terra habt.

Ich habe mich für folgendes Terrarium entschieden:

Ich möchte einen Pfeilgiftfrosch in mein Terrarium halten. Darum ist es eher ein Tieflandterrarium was immer warm und feucht ist.
Das Terra geht also in richtung Regenwald.

In ein Regenwald bzw Tieflandterrarium passen folgende Pflanzen vll auch noch mehr aber ersteinmal diese:

Wird weitergeführt…

Hier möchte ich euch zeigen wie ich mein Terrarium in ein Karnivoren Terrarium umgebaut habe.

Vorab:
Wichtig: Kein Leitungswasser nur Brunnen, Destiliertes, Regenwasser
Kein Dünger, Immer ungedüngten Torf nutzen oder besser Karnivoren Erde.

Da mein Bunter Maskenleguan ( Diablo) leider verstorben ist :(. Habe ich mich entschlossen das so schön gebaute Terrarium weiter zu nutzen. Gesagt getan! Ich war immer schon ein Fan von fleischfressenden Pflanzen (Karnivoren), so war die Idee schon geboren.

Nun habe ich mir ein Online Shop gesucht der alles dafür anbietet, da ja im Laden nicht immer Karnivoren angeboten werden, geschweige denn Karnivoren Erde oder der gleichen. Meist wird aber im Internet keine Pflanzen sondern Samen angeboten was aber auch garnicht so schlecht ist denn Samen sind günstieg ihr bekommt eine Menge und es keimen fast alle auf www.karnivorenversand.de habe ich folgendes gekauft:

bei Ebay: Nebler (Ultraschall Zerstäuber Luftbefeuchter Nebler Ultrasonic)
www.karnivorenversand.de
Sphagnum Moos lebend 300 g
Drosera aliciae Samen ( 20 Korn )
Drosera Burmanni Samen ( 50 Korn )
Drosera indica Samen ( 50 Korn )
Sarracenia leucophylla „Helmuts Delight“ Samen ( 10 Korn )
Sarracenia purpurea dark red Samen ( 10 Korn )
Sarracenia Saatgut Mischung
Pinguicula vulgaris var. bicolor Samen ( 30 Korn )
Pinguicula agnata Samen ( 20 Korn )
Nepenthes gracilis Samen ( 10 Korn )
Dionaea Samen Mix ( 10 Korn )
Hochmoortorf Fasern 1 Liter
Blähton 5 Liter / 8 – 16 mm
Sphagnum Moos gepresst -75 g
Fensterbank – Gewächshaus mit 24 Töpfen
Pflanzen Stecketiketten 20 Stck.
Torf – Anzuchttöpfe quadratisch 24 Stck.
Sarracenia oreophila Sand Mountain Samen ( 10 Korn )
Karnivoren Erde gemischt 3 Liter
Utricularia subulata Samen ( 30 Korn )
Drosera Alakai Swamp Samen ( 30 Korn )
Sarracenia purpurea venosa burkei Samen ( 10 Korn )
Utricularia sandersonii Rarität

Achtung: später habe ich erfahren das Sonnentau(Drosera) und Schlauchpflanzen( Sarracenia) nicht in ein Terrarium gehören sondern raus auf den Balkon oder Fensterbrett oder in den Garten. Es sind zwar Anfänger pflanzen aber eben nicht für das Terrarium

Das war also meine Bestellung die Erde habe ich mehrmals gekauft da ich ja viel brauche. Auch die Torf Anzuchttöpfe. Alles im allen hat es knapp 120 Euro gekostet. Da mir die Aufzucht zu lange dauerte und es gerade Frühling war (Anfang der Karnivoren Session in OBI ^^) habe ich mir schon fertige gekauft. Außerdem hat die Erde und Blähton bei meinem Großen Terrarium nicht gereicht.

Also kleiner Tipp von mir:
Im Baumarkt den Blähton kaufen kostet nicht viel und auch den Torf könnt ihr im Baumarkt bekommen. Aber aufpassen er sollte nicht zu stark zersetzt sein der beste Torf ist Weißtorf (ganz junger Torf fast nicht zersetzt), oder Torf mit zersetzungsstufe 3 bis 5 und achtet UNBEDINGT drauf das euer Torf keine Zusätze hat und nicht gedüngt ist.

Welche Pflanzen ihr euch kauft ist geschmackssache aber ich habe außerdem noch drauf geachtet ob sie für Anfänger geeignet sind. Ein paar Fehler sind mir sicher unterlaufen.
Meine Fehler:
Sonnentau(Drosera) und Schlauchpflanzen( Sarracenia) sind nicht geeignet für Terrarium und man sollte ihn lieber auf den Balkon oder an das Fensterbrett mit Topf stellen

Das Internet sagt die folgenden Sorten sind meistens gut zu züchten:
Venusfliegenfalle Dionaea muscipula,
Sonnentau Drosera capensis Drosera aliciae Drosera spatulata, ,
Fettkraut Pinguicula moranensis oder Pinguicula x, Sethos,
Schlauchpflanzen Sarracenia purpurea oder Sarracenia flava,
Kannenpflanze Nepenthes,
Wasserschlauch Utricularia, .
besonders Sonnentau ist sehr leicht zu halten.

Nun habe ich mir erst einmal eine Skizze gemacht wo was hinkommt. Denn je nachdem was ihr für eine Pflanze habt braucht sie mehr Sonne mehr Luftfeuchte oder Staunässe (Anstauverfahren und und).

Anstauverfahren erklärung:
Die meisten Karnivoren brauchen es nass und stehen gerne in 1-2cm tiefen Wasser. Darum habe ich die Teichfolie abschüssig verlegt. Außerdem hab ich sie angemessen hoch gemacht. Das müsst ihr selber sehen wie ihr das macht. Wenn ihr ein Glass Gefäß zb ein Aquarium nehmt braucht ihr das natürlich nicht machen mit der Teich Folie ^^

Los gehts:
Auf diesem Foto
Terrarium Folie verlegt
seht ihr wie ich an der vorhandenen rück- und seiten- Wand die Teichfolie verlegt habe. Außerdem habe ich damit die Nässe nicht hinter die Folie geht ein wenig Panzertape zum verschließen benutzt. Das Panzertape schaut nicht gut aus aber das wird mit Sphagnum Moos überdeckt eines Tages *grins*.

An der linken Seite des Terrariums habe ich unter der Folie etwas Material verteilt das man eine Schräge hinbekommt. Um später dann dort die Pflanzen einzupflanzen die nicht direkt Staunässe haben wollen. siehe Liste welche Pflanze was für Bedingungen brauchen oder schaut bei Google.de

Nun habe ich 2 Rohre zurechtgesägt und ins Terrarium gestellt das sollen meine Bewässerung Rohre werden dadurch könnt ihr leicht von unten gießen denn Fleischfressende Pflanzen (Karnivoren) mögen es überhaupt nicht wenn ihr sie von Oben gießt und gehen meist ein.

ihr verteilt nun rings rum den Blähton so 10-15cm.
Terrarium und Blähton
Dann habe ich den Torf mit den Zusätzen gemischt ich habe um den Torf zu lockern folgende Zusätze eingemischt (20%-30% Zusätze insgesamt) :
Quarzsand
Kokosfasern
Getrocknetes Sphagnum Moos

ihr könnt auch noch Styroporkrümel dazu geben um den Boden zu lockern.
Euer Gemisch kommt nun ab ins Terrarium nicht andrücken oder so das soll ja alles für die Pflanzen locker bleiben. Verteilt es gut es sollte so 10cm schon sein oder etwas mehr.

 

Hier mal ein Bild mit dem fast fertiegem Terrarium

Update: 05.06.12
Ich habe jetzt noch ein Fluss eingebaut. Eigentlich wollte ich ein Nebler hineinsetzen leider ist der Fluss durch die geringe tiefe des Terrariums auch nicht tief genug für den Nebler also passt er nicht hinein. Ich habe ein extra Gefäß für den Nebler hineingestellt.

Nun die Pflanzen einsetzen. Achtet darauf wo welche Pflanze hin soll (wie viel Sonne/Anstauverfahren oder nicht …)
Wenn ihr schon große Pflanzen gekauft habt nehmt die Karnivoren aus dem Topf und lasst die Erde dran nun macht ihr ein Loch bis zum Blähton und buddelt die Karnivoren ein so dass die Erde der Pflanzen mit eurem Substrat abschließen also nicht zu tief und nicht zu hoch hinaus schauen genau eine Linie. Leicht andrücken und das war alles
Nun solltet ihr reichlich gießen aber nicht von Oben sondern in eure Röhrchen, das Substrat sollte gut feucht sein das mögen Karnivoren (Sumpf) bei den Karnivoren wo ihr das Anstauverfahren benutzt, kann nun ruhig 1-2 cm Wasser stehen dafür ist der Blähton da.

Achtung kein Kalkhaltiges Wasser zb Leitungswasser nehmen IMMER Regenwasser, Destilliertes, Brunnenwasser nutzen.

Nun bauen wir noch die Lampen ein ich habe mir aus dem Baumarkt Pflanzen Lampen gekauft die sind günstiger als die aus der Reptilien Abteilung und sind ja fast genau dieselben.
2x PlantLamp Megaman E27 15W (lasst euch beraten) und 1ne Leuchtstoffröhre reichen für mein Terrarium aus 80x…..

Fertig ist euere Fleischfressende Pflanze Terrarium (Karnivoren Terrarium)

Update 18.06.2012:
Der nebler in seinem kleinen Gefäß hatte viel zu schnell kein Wasser mehr. Darum habe ich mir überlegt ein Fogger (Nebelmaschiene) zu bauen. Den die man kaufen kann kosten mindestens 60 Euro Update: Das Projekt mit dem Selbstgemachten Fogger habe ich aufgegeben denn er erzeugte zu wenig Nebel so das es wirklich keinen Effekt hatte.

Update 01.09.2012:
Wichtig

Die Meisten Karnivoren gedeihen besser auf der Fensterbank einfach mit ein wenig Destiliertem Wasser (stauwasser) auf die Fensterbank und sie wachsen und wachsen. Viel besser als im Terrarium.
Darum war das Karnivoren Terrarium Projekt damit beendet und meine Pflanzen stehen jetzt auf der Fensterbank.
Nun wird mein Terrarium in ein Regendwald Terra umgebaut.

 

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend